Gemeinsamer Nenner

Entlastung für hochkonflikthafte Eltern

Über uns

Die Beratungsstelle „Gemeinsamer Nenner – Entlastung für hochkonflikthafte Eltern“ wurde im April 2020 unter der Trägerschaft von selbst.bestimmt e.V. aus der Arbeit der Beratungsstelle Stop-Stalking heraus gegründet. Stop-Stalking berät sowohl von Stalkinghandlungen Betroffene als auch Menschen, die stalken. Mit der Idee, betroffenen Eltern im Anschluss an eine Bearbeitung der Stalkingdynamik auch bei der Bewältigung ihrer Konflikte auf Elternebene zu unterstützen, entstand die Beratungsstelle Gemeinsamer Nenner. Die Zielgruppe des Angebotes wurde noch im selben Jahr auf hochkonflikthafte Elternpaare auch ohne Stalkingerfahrungen erweitert. Über die Jahre hat sich das Beratungskonzept zunehmend auf die spezifischen Anforderungen hochkonflikthafter Eltern und deren Kinder ausgerichtet. Die Beratung basiert auf dem Prinzip der Allparteilichkeit gegenüber den Eltern und der Parteilichkeit für die betroffenen Kinder.

Gemeinsamer Nenner ist ein Teilprojekt des Vereins Selbst.bestimmt e.V., der Fachstelle für Konfliktbewältigung und Gewaltprävention (www.sellbst-bestimmt-berlin.de).

Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin

Gefördert von